Pöllauer Tal

Naturpark Pöllauer Tal

Die Perle der Oststeiermark

Was ist ein Naturpark?

1983 wurde dem Pöllauer Tal vom Land Steiermark das Prädikat Naturpark für die Kulturlandschaft des "Oststeirischen Hügellandes mit Streuobstwiesen" verliehen. Ein Naturpark ist also eine "ausgezeichnet" schöne Landschaft mit den Aufgaben Naturschutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung.

Im Naturpark gilt die Naturschutzstrategie "Schützen durch Nützen": der Mensch darf und soll Nutzen aus der Natur ziehen, wie das über Jahrhunderte der Fall ist. Dabei soll so nachhaltig gewirtschaftet werden, dass die Landschaft in ihrer Vielfalt und ökologischen Funktionsfähigkeit gesichert ist.

Der Naturpark Pöllauer Tal versucht mit gezielten Pflegemaßnahmen wertvolle Lebensräume des Tales zu erhalten. So werden zum Beispiel artenreiche Magerwiesen durch extensive Mahd erhalten und lange Zeit nicht mehr bewirtschaftete Flächen wieder in Nutzung genommen. Die Förderung von Obstbaumpflanzungen und die Anlage von Blühflächen für Bienen sind Beispiele für Maßnahmen, um die Kulturlandschaft zu bereichern.

Unser Wahrzeichen ist die Barockkirche im Zentrum von Pöllau, auch "Steirischer Petersdom" genannt. Diese prunkvolle Kirche ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nehmen Sie auch bei einer Markt- und Kirchenführung teil, Sie werden staunen wie viel geheimnisvolles sich hinter den Gebäudemauern verbirgt. Es ist jedes mal aufs Neue eine spannende Reise in die Vergangenheit des Marktes Pöllau.

Seit Jahrhunderten wird Maria, die Mutter Gottes, auf dem Pöllauberg verehrt. In einer Kirchenführung durch die hochgotische Wallfahrtskirche erfahren Sie beispielsweise was diese Kirche mit dem Stephansdom in Wien gemeinsam hat oder was genau sich hinter dem Altar verbirgt. Reservieren Sie nach einer Kirchenführung genügend Zeit um die Köstlichkeiten der Region zu genießen.

Wanderungen durch den Naturpark Pöllauer Tal

Bewandern Sie unseren schönen Naturpark Pöllauer Tal und genießen Sie in den zwei Naturpark- Gemeinden, Pöllau und Pöllauberg, die erholsame Ruhe und die unbelastete Natur. Bewundern Sie seltene Pflanzen, wie etwa den Silikat-Glocken-Enzian, das kleine Knabenkraut ("Muhrwiese") oder auch die Orchideenwiese, sowie Sonnentau und Steinkrebs.


Vier Naturpark-Juwele bietet der Naturpark Pöllauer Tal: Gschaider Linde, Hirschbirnbaumallee, Themengärten Pöllauberg und Schönauklamm. Finden auch Sie Ihr ganz persönliches Naturpark Juwel im Naturpark Pöllauer Tal!


Oder machen Sie sich einfach so auf den Weg und entdecken viele neue Platzerln. Dabei kann eine Wanderkarte oft von Vorteil sein. Die Wanderexperten aus dem Pöllauer Tal haben eine virtuelle Wanderkarte entwickelt, mit der Sie schon von zu Hause aus den Naturpark Pöllauer Tal entdecken können!
Wanderkarten liegen auch an unserer Rezeption für Sie bereit.

Naturpark-Höhepunkte

  • 180 km Wander- und Themenwege
  • Hinterbrühl mit NaturKRAFTpark
  • Hirschbirnbaumallee in Hinteregg
  • Kräutergärten und "Kräuterpfad der Sinne!
  • Naturparkspezialitäten
  • Historischer Markt Pöllau mit "Steirischem Petersdom" und Schlosspark
  • Marienwallfahrtskirche Pöllauberg & Themengärten

Hier finden Sie das aktuelle Naturpark-Erlebnisprogramm für den Naturpark Pöllauer Tal.

Nähere Infos finden Sie auch im Tourismusbüro Pöllau:

Tel.: +43 3335/4210
www.naturpark-poellauertal.at